Friaul

Weinreben sind bereits seit vorrömischer Zeit im Friaul heimisch. Dank der geographischen Lage zwischen Alpen und Adriaküste gibt es in Italien nur wenige Landstriche, die so vielseitig sind wie das Friaul. Einige der hier produzierten Weißweine zählen heute zu den besten Europas. Autochthone Rebsorten wie Ribolla Gialla oder Friulano sind zu einem Synonym für großartige Qualität geworden. Bei den Rotweinen erfreuen sich historisch bedingt vor allem Merlot, Cabernet Franc und Carmenère großer Beliebtheit. Aber auch autochthone rote Reben wie Refosco dal Peduncolo Rosso werden immer bedeutender. Nicht zu vernachlässigen ist die Prosecco-Produktion, die mengenmäßig im Schatten der Stillweine steht, sich in Punkto Qualität jedoch nicht verstecken braucht.