Villa Raiano

Italien / Kampanien

Irpinia ist ein fruchtbares Land, geprägt von den südlichen Ausläufern des Appenins, Wasser und Wein. Inmitten dieser Gebirgsregion thront die Villa Raiano, umgeben von wunderschönen Rebgärten und Wäldern. Dort, wo seit altershehr die familieneigene Ölmühle stand, ließen die Brüder Sabino und Simone Basso 2009 die neue hochmoderne Kellerei errichten. Das Gebäude ist perfekt in die Umgebung integriert und bietet von seiner Panoramaterrasse einen atemberaubenden Blick auf ein wunderschönes Tal, das vom Fluss Sabato geformt wurde und sich stolz vom Monte Terminio herabneigt. Mit der neuen Kellerei wurde die Single-Vineyard-Linie eingeführt: einzigartige Weine, die repräsentativ für die Vielfalt Irpinias sind. Nur ausgewählte autochthone Rebsorten wachsen auf den 27 Hektar betriebseigenen Rebanlagen auf einer Höhe von 400 bis 650 Metern über dem Meeresspiegel. Ein Hauptteil der Produktion fällt auf die weißen Rebsorten Falanghina, Fiano und Greco; ein einziger Weinberg von 9 Hektar ist dem Anbau des roten Aglianico gewidmet.