Ligurien

Wie in vielen anderen Regionen Italien wird auch in Ligurien seit Jahrtausenden Weinbau betrieben. Älteste Funde stammen aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Ligurien ist ein kleines, längliches und an der Küste gelegenes Anbaugebiet rund um die Stadt Genua. Im Norden wird es durch die gebirgigen Ausläufer des Appenins begrenzt. Die Brisen des Mittelmeers sorgen für den unverwechselbaren Charakter der hier gekelterten Weine. Neben einer feinen Mineralität überzeugen die – meist weißen - Weine durch eine salzige Note, welche einmalig ist. Typische Rebsorten der Region sind bei den Weißweinen u.a. Vermentino während bei den Rotweinen Rossese und Ormeasco am häufigsten zum Einsatz kommen. Die Trauben wachsen häufig in kleinen Parzellen, die von trockensteinmauern geschützt werden.