Lombardei

Der Weinbau in der Lombardei hat eine lange Tradition. Bereits Kelten und Römer haben die Vorzüge dieser Region erkannt, um Weine zu vinifizieren. Kühle Winde aus den nördlichen Alpen sowie wärmere Einflüsse vom südlichen Mittelmeer prägen den Weinbau in diesem Teil des Landes. Nicht zu vergessen ist der Gardasee, an dessen Südufer tolle Weißweine, meist aus der lokalen Rebe Turbiana, entstehen. An der Schweizer Grenze entstehen leichte Rotweine auf Nebbiolo-Basis. Trotz der langen Weinkultur ist die Weinregion heute vor allem für ihre Schaumweinproduktion nach der Flaschengärmethode berühmt. Die Franciacorta sowie Oltrepò Pavese sind heute die bekanntesten Weinbauregionen der Lombardei, in denen Spumante in DOCG-Qualität entstehen.