Südtirol

Südtirol zählt zu den kleineren Weinbauregionen des Landes, allerdings auch zu den vielseitigsten. Durch die geographische Lage am Fuße der Dolomiten werden hier Weine in Höhenlagen von 200 bis 1000m gekeltert. Neben der Höhe spielt auch die Vielzahl an unterschiedlichen Böden eine große Rolle. Von Flussschwemmböden über lehmige Lagen bis hin zu Böden vulkanischen Ursprungs ist alles vorhanden. Auch das Klima ist in diesem Teil Italiens besonders, denn in Südtirol treffen das kühlere alpine sowie das wärmere mediterrane Klima aufeinander, so dass neben mineralischen Weißweinen auch opulente Rotweine produziert werden können. Typisch für diese Region sind Genossenschaftskellereien, welche neben den bekanntesten autochthonen Traubenarten Südtirols (Lagrein, Gewürztraminer, Vernatsch) auch mit internationalen Rebsorten arbeiten.