Glenelly Estate

Südafrika / Stellenbosch

Im Jahr 2003, im Alter von 78 Jahren, startete May de Lencquesaing, die damalige Besitzerin des legendären Chateau Pichon Comtesse de Lalande, einer Grand Cru-Klasse aus Pauillac in Bordeaux, ein neues Abenteuer auf südafrikanischem Boden. Sie erwarb Glenelly Estate, das Teil der ursprünglichen Ida's Valley Farm in Stellenbosch war, die 1682 von Simon van der Stel bewilligt wurde. Mit einer Anspielung auf die französischen Hugenotten-Siedler vor 300 Jahren pflanzte sie nach sorgfältiger Untersuchung des Terroirs Weinreben, um die vorhandenen Zitrusfruchtbäume zu ersetzen, und baute ein florierendes Weingut auf, das die Böden und das Mikroklima des Tals am besten nutzt und die lokale wirtschaftliche Entwicklung unterstützt. Eingebettet in ein markantes Amphitheater aus Bergen liegt das 123 Hektar große Weingut an hügeligen Hängen, die von der einzigartigen Vielfalt des Mikroklimas profitieren. Die meisten Lagen sind nach Südosten ausgerichtet und ermöglichen eine langsame und gleichmäßige Reifung.